OK

Die Scheibenrisse aus dem Besitz von Hans Rudolf Lando

Scheibenrisse als Vorarbeiten, Entwürfe, Vorlagen und Musterblätter für Wappenscheiben dokumentieren den Herstellungsprozess von Glasmalereien und sind als komplementär zu diesen zu verstehen. Sie bilden eine wichtige Grundlage für Forschungen zur Werkstattpraxis und zu den beteiligten Entwerfern und Glasmalern. Scheibenrisse gehören folglich zum schweizerischen Glaskulturgut und werden im Rahmen des Corpus Vitrearum Schweiz bearbeitet.

Im aktuellen Projekt werden die Scheibenrisse aus dem Besitz des Berner Glasmalers Hans Rudolf Lando (1584–1646) rekonstruiert und veröffentlicht. Lando besass über 100 Zeichnungen, deren Erwerb er in den meisten Fällen auf diesen selbst festhielt. Ein Grossteil der Scheibenrisse aus seinem Besitz sind heute Teil der Sammlung Wyss. Die Sammlung wurde vom Heraldiker Johann Emanuel Wyss (1782–1837) angelegt und wird heute als Depositum der Schweizerischen Eidgenossenschaft im Bernischen Historischen Museum aufbewahrt. Die Rekonstruktion einer solchen Sammlung gibt nicht nur Aufschluss über die Verwendungsweisen der Zeichnungen, sondern auch über den Handel mit diesen Vorlagen und sie beleuchtet darüber hinaus den Transfer von Motiven und Vorlagen. Die Scheibenrisse können in Verbindung mit den Glasgemälden einen umfassenden Eindruck des künstlerischen Schaffens der Glasmaler aufzeigen.

In einer ersten Phase werden bis Ende 2019 die Scheibenrisse im Bernischen Historischen Museum aus dem Besitz Landos auf vitrosearch publiziert. In einer zweiten Phase 2020 sollen die weiteren Scheibenrisse ausserhalb Berns bearbeitet werden.

Das Projekt ist Teil der Bearbeitung der Scheibenrisse im Kanton Bern im Rahmen des Corpus Vitrearum. Der Bestand an Scheibenrissen im Kanton Bern ist einer reichsten in der Schweiz. Unter anderem wird im Bernischen Historischen Museum neben dem eigenen Bestand auch die Sammlung Wyss der Schweizerischen Eidgenossenschaft mit über 700 Zeichnungen aufbewahrt. Es ist ein langfristiges Ziel des Corpus Vitrearum Schweiz als Ergänzung zu den 2017 veröffentlichten Berner Glasgemälden auch die Scheibenrisse auf vitrosearch zu publizieren.

Mitarbeiterin

Marion Gartenmeister

Projektdauer

2019 – 2020

Publikation

Gartenmeister, M. (2019). "Erkauffdt durch mich HRLando", Der Glasmaler Hans Rudolf Lando als Sammler von Scheibenrissen. Zeitschrift für Schweizerische Archäologie und Kunstgeschichte, 76 (3), 51–74.

Vitrocentre Romont Au Château Postfach 225 CH-1680 Romont Tel. +41 (0)26 652 18 34 Fax +41 (0)26 652 49 17 cr:vasb:ivgebprager.pu